Anzeige BFZ-A1l-320x100 R8
Anzeige BFZ-A1r-320x100 R8

 

Cemwood präsentiert auf der BAU 2019 das Lithowood-System, eine Fußbodenheizung auf komplett trockenem Bodenaufbau. Foto: Cemwood

 

Anwendungen und Lösungen mit ökologischen Ausgleichsschüttungen aus mineralisierten Holzspänen stehen im Fokus der Präsentation der Cemwood GmbH auf der BAU 2019, die vom 14. bis 19. Januar 2019 in München stattfindet. Die Schüttungen eignen sich für Neubau und Sanierung und sind Bestandteil geprüfter Bodensysteme. Die Produkte von Cemwood zeichnen sich zudem durch besonders umweltverträgliche Eigenschaften aus.

Diese sind nachvollziehbar in einer Umweltprodukt-Deklaration (EPD) festgeschrieben, die Cemwood gemeinsam mit dem ift-Rosenheim erstellt hat. Die EPD bietet Planern und Bauherren belastbare Daten und ermöglicht so eine qualifizierte Gebäudezertifizierung. Besonderes Augenmerk gilt dabei der CO2-Bilanz: Sie berücksichtigt alle relevanten Daten von der Bereitstellung der Rohstoffe bis zum verpackten Endprodukt.

Das herausragende Ergebnis: Die bei der Produktion der mineralisierten Holzspäne entstehenden CO2-Emissionen sind weitaus geringer als die CO2-Mengen, die das wachsende Holz durch die Photosynthese bereits gebunden hat. Die Herstellung von einem Kubikmeter Ausgleichsschüttung entzieht dem Kreislauf 95 Kilogramm CO2. Bei der Bewertung des Treibhauspotenzials entsteht so ein negativer Wert. Die ermittelten Ökodaten der Ausgleichsschüttungen von Cemwood sind verbindlich. Sie sind in der nationalen ÖKOBAUDAT des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) veröffentlicht – und für alle Interessierten frei zugänglich.

Auch in Sachen gesundes Wohnen schneiden die Produkte aus dem Hause Cemwood gut ab: Die Prüfung der flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) ergab unbedenkliche Emissionswerte. Der zum Beispiel an Cemwood CW1000 ermittelte Wert an Gesamt-VOC´s (TVOC) betrug nach 28 Tagen lediglich 87 Mikrogramm/m³ und unterschreitet damit auch die erhöhten VOC-Grenzwertanforderungen an ausgewiesene ökologische Baustoffe von 300 Mikrogramm deutlich. Darüber hinaus sind die Produkte aus dem Hause Cemwood mit einem Wert von 0,001 Milligramm/Kubikmeter quasi fomaldehydfrei.

Im Mittelpunkt der Messepräsentation stehen geprüfte Bodensysteme, die sich für die unterschiedlichen Einsatzzwecke mit den Ausgleichsschüttungen von Cemwood realisieren lassen. Generell wird jedes für ein Bauvorhaben vorgesehenes System einzeln bautechnisch geprüft. Die Schüttungen eignen sich für die Kombination wahlweise mit holzbasierten Platten (Holzfaser oder OSB), Gipsfaser- oder zementgebundenen Platten.

Darüber hinaus wird auf dem Stand das Lithowood-System vorgestellt, eine Fußboden-heizung auf komplett trockenem Bodenaufbau. Sie besteht aus einer Cemwood Ausgleichsschüttung, darauf als zweiter Komponente eine Holzfaserplatte. Die dritte Schicht bildet das Niedertemperatur Raum-Klima-System von Lithotherm. Es besteht aus vorkonfektionierten Formplatten und dem wasserführenden Heizrohr. Aufgrund der hohen Maßhaltigkeit sämtlicher Komponenten lässt sich das System einfach und wirtschaftlich installieren. In der Summe ergibt sich ein reaktionsschnelles, energiesparendes Niedrigtemperatur-Heizungssystem.

CEMWOOD GmbH, www.cemwood.de

 



Anzeige BFZ-C4-300x250 R8

Anzeige BFZ-C5-300x600 R8

Newsletter An- und Abmeldung

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden
Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der Baufachzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen