Anzeige BFZ-A1l-320x100 R8
Anzeige BFZ-A1r-320x100 R8

Neben neuen Innovationen im Bereich Schiebetüren, Wohnungsabschlusstüren und barrierefreien Türlösungen präsentiert Schörghuber im Rahmen der BAU 2019 Weiter-entwicklungen der verdeckt liegenden Aluminiumzarge Zero-line. Fotos: Schörghuber

 

Architekten, Händler und Verarbeiter dürfen sich für die BAU 2019 wieder auf neue Innovationen im Bereich der Funktionstüren aus Holz freuen. Vom 14. bis 19. Januar 2019 präsentiert Schörghuber auf dem Messestand 311 in Halle B4 neue Produktlösungen und Designvarianten sowie technische Weiterentwicklungen.

Die Besucher der BAU 2019 erwarten auf dem Schörghuber Messestand 311 in Halle B4 Neuheiten und Weiterentwick-lungen im Bereich der Spezialtüren aus Holz. Dabei legt der Hersteller besonderen Wert darauf, die Tür- und Zargenlösungen möglichst realitätsnah in Szene zu setzen, wie sie auch im Objekt- oder im privaten Wohnungsbau zum Einsatz kämen.

 

„Wir wollen den Besuchern unseres Stands möglichst realistisch darstellen, wie vielseitig unsere Türlösungen eingesetzt werden können und welche Anforderungen diese in konkreten Anwendungsfällen erfüllen. So können sich unsere Partner nicht nur vorstellen, wie und wo beispielsweise eine T30 Nassraumtür eingesetzt werden kann, sondern wir zeigen es ihnen an ganz konkreten Beispielen“, erklärt Jürgen Ruppel, Geschäftsführer bei Schörghuber, das Messekonzept. Vom 14. bis 19. Januar 2019 gibt Schörghuber Architekten, Händlern und Verarbeitern auf mehr als 500 m² Standfläche Einblicke in die Welt der Spezialtüren. „Die Messe BAU ist ein absolutes Branchenhighlight und zieht alle zwei Jahre viele nationale und internationale Besucher nach München. Wir freuen uns auf den offe-nen Dialog mit unseren Partnern und neuen Kontakten, um die Innovationen und Entwicklungen aus der Schörghuber Türenwelt präsentieren zu dürfen“, so Ruppel weiter.

Für die Fachbesucher der BAU 2019 hält Schörghuber unter anderem Neuheiten im Bereich der Schiebetüren, Wohnungsabschlusstüren und barrierefreien Türlösungen bereit. Zudem werden Weiterentwicklungen der verdeckt liegenden Aluminiumzarge Zeroline und der intelligenten Tür, der sogenannten Smart Door, vorgestellt. Im Fokus der Messe wird auch die erhöhte Türblattstärke von mindestens 50 mm stehen, die Schörghuber seit März 2018 serienmäßig bei allen T30 Brandschutz-Standardtüren umsetzt. Durch die Umstellung von 42 mm auf 50 mm Türblattstärke erhöht der Hersteller die Sicherheit und Qualität im Brandschutz, bietet noch mehr Ausstattungs- und Gestaltungsmöglichkeiten und gibt seinen Kunden ein zusätzliches Verkaufsargument an die Hand.

Schörghuber Spezialtüren KG, www.schoerghuber.de

 



Anzeige BFZ-C4-300x250 R8

Anzeige BFZ-C5-300x600 R8

Newsletter An- und Abmeldung

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden
Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der Baufachzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen