Baufachzeitung

24.10.2017

Baunachrichten Baufachzeitung

Low Cost Häuser für Krisen- und Entwicklungsländer


MDR Beitrag - LowCostHaus

Notdürftig zusammengezimmerte Behausungen aus Holz, Planen u. ä. Materialien bieten nicht ausreichend Schutz und bedrohen nachhaltig Leib und Leben. Sie bieten kaum Schutz vor Naturkatastrophen. Allen hygienischen Standards zum Trotz, bieten Sie darüberhinaus Keimen und Parasiten einen Nährboden.

Tatsachen, die für arme Bevölkerungsschichten dieser Welt oft harte Realität darstellt. Bessere Wohnqualität durch neues Zuhause – hergestellt mit KnowHow aus Magdeburg. Felix von Limburg, Geschäftsführer der B.T. innovation, möchte mit seinem kostengünstigen Fertighaus den Armen helfen. Auch Regierungen und Hilfsorganisationen profitieren von diesem Konzept. Im Krisenfall, etwa nach Naturkatastrophen oder in Gebieten mit einer großen Anzahl von Flüchtlingen, kann so beständiger und schnell montierter Wohnraum aufgestellt werden. Künftig könnte sich die Wohnsituation in Krisen- und Entwicklungsländern dadurch erheblich verbessern.

Low Cost Häuser für Krisen- und Entwicklungsländer

Etwa 5000 Euro soll die Unterkunft kosten. In nur zwei Stunden lässt sich das Haus aufbauen. Die Herstellung erfolgt vor Ort mit Technik und Know-How aus Magdeburg. Der Basis-Baustoff für das Haus ist Beton. Beton gehört zu den meist genutzten Baustoffen der Welt und lässt sich daher fast überall in vernünftigen Qualitäten mit lokal verfügbaren Rohstoffen und Arbeitskräften produzieren. Grundsätzlich sollen die Häuser zu 90 Prozent vor Ort in den jeweiligen Ländern hergestellt werden und nachhaltig die regionale Wertschöpfung stärken. Die Bauelemente der Häuser werden in Schalen gefertigt. Auch der Transport erfolgt in diesen Vorrichtungen, die B.T. innovation entwickelt und patentiert hat. Das Gewicht des Hauses hat sich seit dem ersten Prototyp vor zwei Jahren halbiert, auf transportfreundliche 28 Tonnen. Vor Ort werden die Teile mit einem neuartigen Spannschloss verbunden und mit Dichtmitteln verschlossen – alles eigene Entwicklungen von B.T. Innovation. Wichtig hierbei ist: B.T. innovation fungiert nicht als Hersteller dieser Häuser, sondern liefert ausschließlich das Know-How und die benötigte Technik.

Standardmäßig bietet das Haus auf 36m2 Wohnfläche zwei Schlafzimmer, ein Bad mit Toilette und Dusche sowie ein Wohnzimmer mit Küchenzeile. Wasseranschlüsse und elektrische Leitungen sind mit integriert. Betonwände sollen Schutz und Stabilität gewährleisten. Mit Hilfe des serienmäßigen Flachdachs sind unterschiedliche Hausvarianten möglich. Zum einen eine mehrstöckige Anordnung des Hauses mit externer Treppe sowie eine Doppelhausvariante. Dadurch lassen sich auch Schulen, Krankenhäuser, Polizeireviere oder viele andere Bauten realisieren.

B.T. innovation GmbH, www.bt-innovation.de

Nachrichten + Wissen

Versorgungs- + Bautechnik