Baufachzeitung

11.12.2017

Baunachrichten Baufachzeitung

BVF unterstützt Kampagne des NABU

Zusammen mit dem Bund Deutscher Architekten (BDA) sowie dem Deutschen Mieterbund (DMB) hat der Naturschutzbund Deutschland e. V. (NABU) ein Bündnis geschlossen, um gemeinsam die energetische Sanierung des Gebäudebestandes in Deutschland voranzubringen. Im eigens dafür aufgesetzten Positionspapier »mission statement« formulieren die Verbände einen Handlungskatalog und fordern die Politik zum konstruktiven Dialog auf. Unterstützung erhalten sie hierbei von zahlreichen Partnern aus Industrie, Verbraucherschutz, Gewerkschaften, Umwelt- und Herstellerverbänden. Mitunterzeichner und Teil der Gebäude-Allianz ist auch der Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. (BVF).

Die Beteiligten fordern gemeinschaftlich die Umsetzung eines neuen Maßnahmenpaketes in der nächsten Legislaturperiode. In erster Linie setzt sich die Gebäude-Allianz gegen den »Sanierungszwang« und für klare, marktwirtschaftliche Anreize ein. Das Ergebnis sollte ein Fördersystem sein, das Sanierungstiefe, Energiekostenersparnisse und Nutzungsansprüche berücksichtigt. Schlüssel zum Erfolg sei ein besseres Zusammenspiel von Beraten, Fördern und Fordern.

Mit dem Papier zeigen die Mitunterzeichner, dass ihnen das Gelingen der Energiewende im Gebäudebereich wichtig ist. Außerdem erklären sich Mitglieder wie der BVF aus Hagen dazu bereit, Gespräche mit einzelnen Partnern aufzunehmen, um konkrete Umsetzungsmaßnahmen – regional spezifisch – zu erörtern.

Weitere Informationen zum »mission statement« sind auf www.nabu.de/gebaeude zu finden. Nähere Informationen zum BVF gibt es unter www.flaechenheizung.de

BVF

 

Nachrichten + Wissen

Versorgungs- + Bautechnik