Baufachzeitung

29.06.2017

DETAIL Symposium »Die integrative Fassade«

DETAIL Symposium »Die integrative Fassade«

Auf dem DETAIL Symposium am 11. November 2014 im Vorhoelzer Forum werden hochkarätige Referenten das Thema »integrative Fassade« von allen Seiten in informativen Vorträgen beleuchten. Neben den komplexen Anforderungen an moderne Gebäudehüllen werden verschiedenste aktuelle Best-Practice-Projekte vorgestellt und neueste Technologien aus Forschung und Praxis thematisiert.

Die Fassade hatte über Jahrhunderte hinweg ihre klar definierte Funktion in der Architektur: sie schützte vor Wind, Regen und Kälte und beeinflusste so maßgeblich die Energieeffizienz eines Gebäudes und das Wohlbefinden der Bewohner. Veränderte Nutzeranforderungen und städtebauliche Rahmenbedingungen verlangen heute nach individuellen Strategien und neuen Materialien. Dank der aktuellen Bauforschung können Fassaden heute als multifunktionale Bauteile viele weitere Aufgaben erfüllen – das Branding eines Gebäudes als Medienfassade, die Integration von komplexen Haustechnik-Komponenten, die Klimatisierung über thermoaktive Elemente oder die Energieerzeugung durch fassadenintegrierte Photovoltaik – um nur einige Beispiele zu nennen. Im Rahmen des DETAIL Symposiums werden aktuelle Entwicklungen und der technologische Fortschritt der »integrativen Fassade« aufgezeigt und zur Diskussion gestellt.

Ein persönlicher Austausch mit Kollegen und Fachleuten ist während des geselligen Ausklangs am Nachmittag möglich. Angelegt als Reihe soll die Veranstaltung auch im Jahr 2015 fortgeführt werden.

Termin: 11. November 2014, 10.00 – ca. 16.00 Uhr

Veranstaltungsort
Vorhoelzer Forum der TU München, Arcisstraße 21, 80333 München

Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr für die Veranstaltung beträgt 45,00 € pro Person. In der Gebühr enthalten sind die Teilnahme an den Vorträgen, Tagungsunterlagen sowie Catering und Getränke. Die Veranstaltung ist auf 70 Teilnehmer begrenzt.

Referenten
Prof. Thomas Auer, Lehrstuhl Gebäudetechnologie und Bauklimatik, TU München
Jürgen Bartenschlag, Sauerbruch Hutton, Berlin
Jan Edler, realities:united, Berlin
Dr. Thomas Winterstetter, Werner Sobek Group, Stuttgart
Hans-Michael Link, GKD – Gebr. Kufferath AG, Düren
Max Radt, Wicona, Ulm


Programm

10.00 Uhr
Begrüßung durch den Moderator Roland Pawlitschko

10.15 Uhr
Weniger ist Zukunft
Prof. Dipl.-Ing. Thomas Auer, Lehrstuhl für Gebäudetechnologie und klimagerechtes Bauen, Fakultät Architektur an der TU München

10.55 Uhr
Powerhouse – Idee, Prozess, Technik
Max Radt, Sales Director i-Project, Wicona, Ulm

11.10 Uhr
Haute Couture versus Ökonomie
Jürgen Bartenschlag, Senior Associate, Sauerbruch Hutton, Berlin

12.00 Uhr
Pause

12.30 Uhr
Fassaden als veränderliches Kommunikationsmedium
Jan Edler, realities:united, Berlin

13.10 Uhr
Transparente Medienfassaden: Architektur multifunktional inszeniert
Hans-Michael Link, Geschäftsbereichsleiter Architektur, GKD – Gebr. Kufferath, Düren

13.25 Uhr
Integrative Fassaden – neueste Technologie aus Praxis und Forschung
Dr. Thomas Winterstetter, Leiter Fassadenabteilung der Firmengruppe Werner Sobek und Geschäftsführer von Werner Sobek Stuttgart

14.05 Uhr
Podiumsdiskussion

14.30 Uhr
Get Together
Fachlicher Austausch unter Teilnehmern, Referenten und Partnern

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung unter: www.detail.de/integrative-fassade

 

Nachrichten + Wissen

Versorgungs- + Bautechnik