Baufachzeitung

25.06.2017

Unternehmen-Nachrichten

Workshop bei Windhager in Bissendorf

Thomas Steiner von Windhager im Gespräch mit den Teilnehmern des Workshops. Bilder: Windhager Zentralheizung GmbH, Meitingen

Damit eine Heizungsanlage optimal funktioniert, bedarf es nicht nur einer ausgefeilten Technik, sondern auch eines kompetenten Fachhandwerkers. Nur Hand in Hand können Hersteller und Handwerk profitieren. Aus diesem Grund lud Windhager, der Spezialist in Sachen Holzheizungen, seine Fachhandwerkspartner im Juni zu einem Workshop in das Technologie-Centrum nach Bissendorf ein.

Bei der Veranstaltung in der Nähe von Osnabrück drehte sich alles um das Heizen mit Pellets. Angefangen von der Produktion der kleinen Holzpresslinge über die fachgerechte Lagerung bis hin zu deren effizienter Verfeuerung. Zu Beginn erläuterte Dennis Reichelt von der Raiffeisen Agil Leese die Pelletsherstellung sowie die Lieferung und Lagerung des Brennstoffs – kurz: den Weg vom Sägespan bis hin zum fertigen Produkt. Anschließend führte Thomas Steiner, bei Windhager in Bissendorf zuständig für den Werkskundendienst und Schulungen, in die Grundlagen der Verbrennung ein. Hier standen die drei Themenfelder Brennstoff, Wärme und Sauerstoff im Mittelpunkt. In diesem Zuge wurde auch direkt am im Schulungsraum installierten Pelletkessel BioWIN eine Brennstoffmengenmessung durchgeführt. Im anschließenden Praxisgespräch konnten noch weitere Fragen geklärt, Anregungen gegeben und hilfreiche Tipps ausgetauscht werden.

Weitere Informationen und Termine zu Veranstaltungen sind unter www.windhager.com/de/aktuelles/1019/ im Seminarprogramm 2013 erhältlich.

Nachrichten + Wissen

Versorgungs- + Bautechnik