Baufachzeitung

11.12.2017

Konferenz engineered transparency

Vorgespannte Glasbrücke

Zu den drei Themen-Schwerpunkten „Glas | Fassade | Energie“ treffen sich am 21. und 22.Oktober 2014 zum dritten Mal die internationalen Größen aus Forschung und Industrie anlässlich der Konferenz engineered transparency in Düsseldorf.

Parallel zur weltgrößten Glasmesse, der „glasstec2014“, halten namenhafte Planer und Forscher Vorträge zu aktuellen Themen des konstruktiven Glasbaus und der modernen Fassade als leistungsfähiger Komponente des Baukörpers. Vorgestellt werden entscheidende Entwicklungen bei Holz‐Glas‐Hybridkonstruktionen. Adhäsive Verbindungstechniken kombinieren hierbei Funktion, Nachhaltigkeit und Design.

Skizze Glasbrücke

Die Technische Universität Dresden und die Technische Universität Darmstadt als Veranstalter richten den Fokus nicht nur auf konstruktive Aspekte, sondern auch auf die immer wichtigeren Bereiche der Energieeffizienz und Ressourcenschonung. Die Tagung richtet sich an Ingenieure und Architekten, aber auch an Glashersteller‐ und Verarbeiter, sowie interessierte Bauherrn.

Die Anmeldung zur „engineered transparency“ ist direkt über die Internetseite www.engineered‐transparency.eu möglich.

 Herstellung eines Testkörpers als Holz-Glas-Laminat

Nachrichten + Wissen

Versorgungs- + Bautechnik