Baufachzeitung

16.12.2017

Forum für Frauen aus Architektur, Holz- und Innenausbau

Branchenforum für Frauen aus Architektur, Holz- und Innenausbau

Die erfolgreichste Fach- und Networking-Veranstaltung für Unternehmerinnen, weibliche Führungskräfte und Entscheiderinnen in mittleren und oberen Managementebenen der Holzbranche geht in die nächste Dekade. Am 21. und 22. Oktober 2013 veranstaltet forum-holzbau das 11. Internationale Branchenforum für Frauen aus Architektur, Holz- und Innenausbau in Meran in Südtirol.

Jedes Jahr findet eine in dieser Form wohl einmalige Veranstaltung für Frauen der Holzbranche statt, die mit Ideen, Engagement und Kompetenz Unternehmen erfolgreich führen und, jenseits jeder Quotendebatte, Beispiel geben oder für ihren Karriereweg nach Erfahrungsaustausch und Verbindung suchen. Die Teilnehmerinnen kommen aus allen Managementebenen - aus der Geschäftsführung ebenso wie aus Aufgabenbereichen wie Architektur, Planung, Entwicklung, Marketing, Einkauf-Verkauf, Kommunikation, Personalführung/-verwaltung und betriebliche und Hochschul-Ausbildung.

Dem forum-holzbau, einem Zusammenschluss von Hochschulen aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Finnland und Kanada, gelingt es als Veranstalter durch die aktive Unterstützung von international tätigen Premium-Partnern wie Fermacell, Pavatex, Rubner sowie weiteren ideellen Trägern und Förderern rund um die Holz- und Möbelwirtschaft seit 10 Jahren, die Veranstaltung unter der großen Klammer »Förderung des Werkstoffes Holz – Holzarchitektur - planen, bauen, einrichten« so zu gestalten, dass sie für die Teilnehmerinnen technisches und betriebswirtschaftliches Fachwissen, unmittelbar anwendbares Know-how, erfolgversprechende, strategische Anregungen, Trendschauen und Perspektiven aber auch Themen von gesellschaftlicher Relevanz in komprimierter und kompetenter Form durch hochkarätige Referenten/Referentinnen zur Verfügung stellen und gleichzeitig einen Rahmen bieten, in dem Erfahrungsaustausch von Frau zu Frau, dem internationalen Networking und der Inspiration genügend Raum gegeben wird.

In diesem Jahr bilden Raum, Gestaltung, Kinder, Arbeitswelt und Social-Media die Themenschwerpunkte der zweitägigen Veranstaltung. Nach den Auftaktreferaten »Die Bedeutung der Frau in der Wirtschaft Südtirols« von Dr. Helga Thaler Ausserhofer, Senatorin im römischen Parlament, »Wohnstudie Interlübke - Markttrends und Perspektiven« von Helga Sonntag-Kunst und »Zielgruppen des Nachhaltigen Bauens« von Tamina Christ können die Teilnehmerinnen zwischen folgenden Themenblöcken wählen:

Holzbau stärken
Controlling – mit Planung und Steuerung zum betriebswirtschaftlichen Erfolg
Aus dem eigenen Holz – Regionale Wertschöpfungskette
Architektonische Erlebnisse in Holz

Innengestaltung
Lichtkonzepte und –trends im Innenausbau
Das Bad für alle – Generationen- und altersgerechte Badmodernisierung
Neue Arbeitswelten – Bürokultur der Zukunft

Marketing und Markt
Social-Media-Aktivitäten und ihr Return on Investment
Marktmacht 50plus – Wie Sie Best Ager als Kunden gewinnen und begeistern

Holzbaukinder
Dem Lärm einen Dämpfer verpassen
Das Kind und der Raum – Bau und Ausstattung von Kindertagesstätten
Vom Studentenwettbewerb zur Realisierung – Erweiterung der Kinderkrippe Studentenflöhe an der HS Rosenheim

Innenausbau
Visuelle und haptische Authentizität der Holzoberfläche
Natur pur –Mit Holz im Bodenbereich gestalten
Trends 2013/2014 – Eine inspirierende Welt der Farben und neuen Wohnfreiheit

Unternehmen und Personal
Personalrecruiting Heute
Fokussiertes Führen in einer beschleunigten Arbeitswelt
Moderiert werden die Vorträge und anschließenden Diskussionsrunden von Professoren/Professorinnen der beteiligten Hochschulen und Universitäten.

Den genauen Überblick über Zeitablauf, Themen und Referenten/Referentinnen, Informationen zum Tagungsort und Hotels und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung sind auf der Internetseite: www.forum-holzbau.com zusammengestellt.

Anmeldeschluss ist der 11. Oktober 2013.

 

Nachrichten + Wissen

Versorgungs- + Bautechnik