Baufachzeitung

28.04.2017

Heizungstechnik

Heizen mit dem Elektro-Heizkörper

Elektro-Heizkörper Elato E T von Purmo

Mit Elato E T präsentiert der Heizungsspezialist Purmo eine rein elektrische Variante des Elatos für das Bad. Diese Lösung funktioniert unabhängig von bestehenden Heizsystemen und eignet sich daher in Räumen ohne klassische Heizung oder als Ergänzung zur Flächenheizung. Für ein besonders schnelles Aufheizen wurde der Elato nun um einen Heizlüfter, eine Heizpatrone und eine drahtlose Regelung ergänzt.

Im Bad muss das Aufheizen auf angenehme 24 Grad Celsius besonders schnell passieren und in der Regel nur dann, wenn sich jemand im Badezimmer aufhält. Und immer häufiger wird auch in Niedrigenergie-Häusern der Wunsch nach einer „echten“ Heizung im Bad laut. Die Lösung präsentiert Purmo mit seinem markanten und rein elektrischen Heizkörper Elato E T. Das Gerät heizt effektiv, schnell und genau dann, wenn es gebraucht wird. Durch seine asymmetrisch offene Form wird das Modell zum Blickfang im Bad.

„Wir haben diesen Heizkörper speziell für Problemstellungen in gut gedämmten Gebäuden entwickelt, wo häufig eine Flächenheizung mit niedriger Systemtemperatur unter 35 Grad Celsius in Betrieb ist“, sagt Markus Reiner, Leiter Marketing und Vertrieb beim Goslarer Heizungsspezialisten Purmo. Elato E T lässt sich in diesen Fällen leicht und flexibel – und vor allem unabhängig von bestehenden Heizsystemen – installieren. Ein gängiger 230 Volt-Stromanschluss genügt; der Heizkörper kann daher sowohl in Neubauten als auch bei Sanierungen in Bestandsgebäuden eingesetzt werden.

Der rein elektrische Betrieb des Badheizkörpers basiert auf einer Warmwasser-Heizpatrone und ist mit einer Wasser-Glykol-Mischung gefüllt. Das sorgt in Gebäuden ohne Warmwasserheizung (zum Beispiel Ferienhäusern) als Frostschutz.

Die Leistung des Badheizkörpers liegt je nach Größe bei 500, 750 oder 1000 Watt. Mit nochmals 1000 Watt Leistung ermöglicht ein integrierter Heizlüfter besonders schnelles Erwärmen des Raumes – je nach individuellem Bedarf und Temperaturempfinden. Der Luftfilter mit Filterwechselanzeige garantiert dabei ein Höchstmaß an Hygiene.

Der Heizkörper wird über einen batteriebetriebenen Infrarotsender mit Digitalanzeige bedient, der frei im Raum positionierbar ist. Für den besonders effizienten Einsatz lässt sich der Heizkörper auch zeitgebunden steuern: Dank einfacher Programmierung herrscht so im Bad bereits beim Betreten wohlige Wärme. Je nach architektonischen Gesichtspunkten und Raumverhältnissen gibt es den Heizkörper wahlweise mit rechts- oder linksbündig angeordneten vertikalen Sammelrohren und dem Standard-Anschlussabstand von 50 mm zum Einsatz von Mittenanschlussgarnituren. Auf die zu einer Seite offenen, breiten Sprossen lassen sich Handtücher leicht einfädeln – die vorgewärmten Textilien sind ein kleiner alltäglicher Luxus nach dem Duschen oder Baden. Da die Handtücher in unterschiedlichen Höhen platzierbar sind, stellt sich dieser Heizkörper aus dem Hause Purmo auch für barrierefreie Bäder als eine gute Lösung dar.

Erhältlich ist der Elato E T in den Bauhöhen 1130, 1430, 1730 mm und den Baulängen 450 und 600 mm.

Rettig Germany GmbH, www.purmo.de

Nachrichten + Wissen

Versorgungs- + Bautechnik