Baufachzeitung

22.10.2017

Heizungstechnik

Gas- und holzbetriebene Feuerstellen

Rahmenlose Scheibe ohne Griffe: Gaskamin Fairo ECO-line 120
Rahmenlose Scheibe ohne Griffe: Holzkamin Heat Pure 65
Nahtloser Übergang von Rückwand und Feuertisch: Dreiseitiger Gaskamin Fairo ECO-line 90
Pyramidenförmiges Flammenspiel wie bei einem Holzfeuer: Gaskamin Fairo ECO-prestige 80, Eckmodell

Einen geschlossenen Kamin erfolgreich in die bestehende Raumarchitektur zu integrieren ist vor allem eine Frage von Proportionen. Deshalb ist es wichtig, auch besonders kleine oder große Feuerstellen mit unterschiedlich hohen Frontscheiben anzubieten. Ästhetischer Erfolg hängt aber auch von der architektonischen Übereinstimmung der Feuerstelle mit ihrer jeweiligen Umgebung ab. Hier kommt die rahmenlose Abdichtung ohne Handgriffe oder Scharniere zum Tragen, denn sie ermöglicht es, dass Feuerraumrückwand und Feuertisch fugenfrei bis zur Frontscheibe verlaufen und man so den Eindruck einer offenen Feuerstelle ohne jegliche störende Einfassung erhält. Mehrere von Kal-fire patentierte technische Innovationen ermöglichen es dem Architekten, besonders homogene Gestaltungen zu konzipieren, bei denen die Schönheit des Flammenspiels die Hauptrolle spielt.

Erreicht wird dies durch die patentierten Dichtungen rund um die Frontscheibe, die auch ohne Metalleinfassung eine extrem hohe Dichtigkeit garantieren. Des Weiteren gestattet diese Verschlusstechnik eine effiziente und ökologische Benutzung, die sich ebenfalls für Niedrigenergiehäuser eignet. Kal-fire entspricht auf diese Weise schon heute den Anforderungen kommender europäischer Normen im Bereich der Holz- und Gaskamine.

Eine weitere Innovation von Kal-fire betrifft die gasbetriebenen Feuerstellen, die acht Einstellungen mit unterschiedlichen Flammenhöhen, sowie eine neunte Einstellung mit einem ECO-Modus-Energiesparprogramm anbieten. In diesem Modus wird die Gaszufuhr alternierend gesteuert, ein gleich bleibend schönes warmgelbes Flammenspiel bewahrt und der Energie-Verbrauch um 40 % reduziert.

Bei der Serie der gasbetriebenen Feuerstellen ECO-prestige ermöglicht der Einsatz eines zusätzlichen Gasbrenners in den Keramikholzscheiten, die Flammenhöhe zu verdoppeln und so ein Flammenschauspiel anzubieten, das sich den einzigartigen Dimensionen der Panoramascheibe bestens anpasst. Außerdem kann der Effekt des lodernden Holzfeuers optional durch ein glimmendes LED-Glutbett ergänzt werden. Die rahmenlose Sichtscheibe gewährt großzügigen Einblick auf das bislang schönste Gasfeuer seit Bestehen von Gaskaminen.

Kal-fire bv, www.kal-fire.de

Nachrichten + Wissen

Versorgungs- + Bautechnik