Baufachzeitung

23.08.2017

Lüftungstechnik Baufachzeitung

Kontrollierte Wohnungslüftung

Die kompakte und effiziente AerastarCompact 150-1 von Junkers eignet sich für Wohnungen und kleinere Einfamilienhäuser, in denen wenig Platz für den Einbau zur Verfügung steht. Bild: Junkers

Junkers, eine Marke von Bosch Thermotechnik, hat die »AerastarCompact« – eine Anlage zur kontrollierten Wohnungslüftung – grundlegend überarbeitet. Das Gerät lässt sich nun noch leichter installieren und warten – aufgrund des im Vergleich zur Vorgängergeneration rund zehn Prozent geringeren Gesamtgewichts und aufgrund steckbarer Gerätekomponenten wie Wärmeübertrager und Gebläse. Die Innenkonstruktion besteht aus EPP-Schaum (expandiertem Polypropylen). Diese Konstruktion hat eine tragende Funktion für das gesamte Gehäuse und erhöht auch dessen Kondensat- und Luftdichtheit. Gleichzeitig konnte Junkers durch das EPP die Wärmeisolierung des Geräts verbessern. Die Anschlüsse für Zu- und Fortluft werden isoliert durch das Gehäuseblech geführt, sämtliche Anschlüsse befinden sich an der Oberseite. Durch die Integration der Kondensatführung und -wanne in den EPP-Schaum kann das Kondensat einfacher abgeleitet werden.

Aufgrund eines großen Gegenstrom-Wärmetauschers erreicht die »AerastarCompact« einen Wärmerückgewinnungsgrad von bis zu 88 Prozent, das elektrische Leistungsverhältnis beträgt 27,4. Das bedeutet, dass mit einer eingesetzten Kilowattstunde Strom mehr als das 27-fache an Energie gewonnen werden kann. Gesteuert wird die Anlage über eine Fernbedienung mit übersichtlicher Klartext-Anzeige: Es lassen sich verschiedene Lüftungsstufen einstellen, zudem zeigt das Display an, wie viel Energie in Watt zurückgewonnen wurde. Ein Feinfilter verhindert standardmäßig, dass Pollen ins Haus gelangen. Die Regelung erkennt, wann der Filter verschmutzt ist, das Display meldet anschließend den notwendigen Filterwechsel. Mit einer Luftleistung von 70 bis 220 Kubikmeter pro Stunde (m³/h) eignet sie sich für Wohnungen und Einfamilienhäuser bis zu 170 Quadratmeter Wohnfläche. Sie kommt aufgrund ihrer kompakten Abmessungen von 794 x 560 x 315 Millimetern (Höhe x Breite x Tiefe) immer dann zum Einsatz, wenn wenig Platz vorhanden ist – und passt beispielsweise in eine Nische oder auch in einen Küchenschrank.

Die »AerastarCompact 150-1« hat die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (DIBt-Zulassung) erhalten und wurde mit dem Zertifikat »Passivhaus geeignetes Wärmerückgewinnungsgerät« ausgezeichnet. Zudem erfüllt die AerastarCompact die Anforderungen nach DIN 4719:2009-07 an ein H-Gerät (Hygienegerät) sowie an ein E-Gerät (Energiegerät).

Fachhandwerker erhalten von Junkers sämtliche Zubehörteile, die für eine einfache und zügige Installation eines Systems zur kontrollierten Wohnungslüftung nötig sind – beispielsweise EPP-Rohrmaterial, Flachkanäle oder Verteilerkasten. Auch ein Vorheizregister zur Vorerwärmung der Zuluft im Winter lässt sich mit wenigen Handgriffen an die »AerastarCompact« anschließen. Im Sommer kann der Wärmetauscher durch eine Sommerkassette getauscht werden, um eine Aufheizung der Zuluft zu verhindern.

Bosch Thermotechnik GmbH - Thermotechnology, www.junkers.com

 

Nachrichten + Wissen

Versorgungs- + Bautechnik