Baufachzeitung

16.12.2017

Sanitärtechnik Baufachzeitung

Kompakter Duschkopf von Schell

Kompakter Duschkopf von Schell Armaturentechnologie

Der neue Duschkopf „Comfort“ ergänzt das robuste Duscharmaturenprogramm von Schell für den Objekteinsatz. Mit konischer Form, der geringen Baulänge von nur 92 mm und einem sehr stabilen Messinggehäuse ist auch diese neue Variante in höchstem Maß vandalengeschützt.

Beachtlichen Komfortgewinn erzielt der Schell Duschkopf „Comfort“ durch den neu entwickelten Wasseraustritt. Heutzutage muss Körperhygiene Spaß machen und entspannen – auch in den Duschbereichen von Industrie, Sportstätten und erst recht in Freizeitbädern oder auf Campingplätzen. Beim Duschkopf „Comfort“ sorgt deshalb eine hochwertige Sprayplatte aus dem weichen TPE-Kunststoff (Thermoplastische Elastomere) für maximales Duschvergnügen. Die beweglichen, noppenförmigen Einzeldüsen erzeugen einen leisen, weichen und großflächigen Duschstrahl, der von Nutzern als sehr angenehm empfunden wird. Die Wasseraustrittsdüsen sind zudem überzeugend pflegeleicht: Sie lassen sich durch leichtes Kneten schnell und einfach von eventuellen Kalkablagerungen befreien.

Ein wichtiges Qualitätsmerkmal ist auch der integrierte druckunabhängige Durchflussbegrenzer. Er befindet sich im Anschlussstück und reduziert den Wasserverbrauch auf 9 Liter pro Minute, ganz ohne Komfortverzicht. Der Wasserdurchfluss bleibt dabei unabhängig vom Netzdruck konstant. Wie alle Schell Duschköpfe spart somit auch „Comfort“ gegenüber „normalen“ Duschköpfen deutlich Wasser.

Mit dem langen G1/2 Gewindeanschluss kommt der Schell Duschkopf „Comfort“ in Neubauten und in der Renovierung zum Einsatz, da er sich gleichermaßen für die Wand- und Paneelmontage eignet.

Schell GmbH & Co. KG Armaturentechnologie, www.schell.eu

Nachrichten + Wissen

Versorgungs- + Bautechnik